Love Languages – Nur Ausreden oder echt hilfreich?

Das Konzept der „Sprachen der Liebe“ sagt, dass wir Zuneigung auf fünf Arten ausdrücken können und ist zwar schon fast 30 Jahre alt, aber wird bei TikTok, Insta und von uns immer noch benutzt. Wir sprechen über den christlichen Pastor Gary, der das Konzept in den 90ern für junge verheiratete Paare entwickelt hat, warum so viele Queers über Love Languages sprechen und ob das Konzept einschränkt, wie wir über Zuneigung deken. Deshalb wollen Lara und Taiina eine sechste Love Language einführen: Gemein zueinander sein.

Den Podcast hört ihr bei Spotify, AppleMusic, Podigee und überall, wo es Podcasts gibt.

Ein Kommentar zu „Love Languages – Nur Ausreden oder echt hilfreich?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s