We Ruin Smartphones

Kobalt, Gold, Tantal – das sind nur ein paar der rund 60 Stoffe in einem Smartphone. Wo kommen die eigentlich her? Wer baut sie unter welchen Bedingungen ab? Das und warum es nicht so geil ist, wenn wir ein Handy schon nach zwei Jahren wegschmeißen, hört ihr in unserer Folge: We Ruin Smartphones – Hardware Edition. Außerdem erklärt unser Gast Kevin, der Aktivist bei Fridays for Future Berlin ist, was man selbst am Smartphone reparieren kann (Spoiler: theoretisch alles). Außerdem geht es um leere Versprechen, gute Lösungen und darum welche Firma ihre Mitarbeiter*innen eine Selbstmordverzichtserklärung unterschreiben ließ.

Diese Folge wurde unterstützt von dem Projekt Active for Future der BUND Jugend Berlin.

Hören könnt ihr We Ruin Smartphones bei Spotify, iTunes und Podigee.

Rohstoffe: Das Informationszentrum Mobilfunk liefert ein übersichtliches Fact Sheet zu Metallen in Smartphones. Diese Südwindstudie fasst viele Infos zu Rohstoffen und zur Wertschöpfungskette von Smartphones zusammen. Der BR beschäftigt sich damit, was Seltene Erden eigentlich sind und was sie mit Smartphones zu tun haben. Die Welt erklärt, was es mit Seltenen Erden für Probleme gibt, warum Zertifizierung so schwierig ist und was Fairphone trotzdem versucht. Die Deutsche Welle geht darauf ein, warum Seltene Erden eine mögliche Waffe im Handelsstreit zwischen China und den USA werden könnte. In diesem Artikel der Welt geht es darum, welche Rohstoffe für Batterien und Akkus kommen und welche Konflikte es um sie gibt. Mining Global stellt eine Top 10 Liste mit den größten Minen Firmen der Welt auf. Der Tagesspiegel berichtet über aktuelle Zahlen im Hinblick auf Kobaltblau und soziale wie ökonomische Bedenken und mögliche Verbesserungen. In dieser Deutschlandfunk Reportage aus dem Kongo werden die Lebensumstände um Kobaltminen im Kongo dargelegt. Reuters informiert über Zahlen und Lebensumstände im Zusammenhang mit Kobaltabbau im KongoDie Zeit berichtet über Manganknollen als mögliche Alternative um an Kobalt zu kommen. Viele weitere Informationen über den Kobaltabbau im Kongo haben wir aus einem Interview mit Glen Mpufane dem Director of Mining and DGOJP der globalen Gewerkschaft industriALL

ProduktionsbedingungenDer Guardian berichtet über die Selbstmordserie bei Foxconn (Apple Zulieferer) und die Proteste gegen die dortigen Arbeitsbedingungen. Die globale Gewerkschaft industriALL schildert auf ihrer Webseite, wie Samsung die Arbeit von Gewerkschaften verhinderte. Auch auf der Seite goodelectronics.org kann man den Fall des Selbstmords einen Samsung Mitarbeiters nachlesen. 

Recycling: Die Verbraucherzentrale in NRW fasst Infos zum Recycling von Smartphones zusammen. Mehr Infos zu Elektromüll gibt es auch in unserer Folge We Ruin RecyclingDie SZ schreibt über Recyclingversuche bei Seltenen ErdenForscher*innen in Plymouth haben ein iPhone geschreddert und geguckt, wie viele Rohstoffe da drin stecken. 

Shift Phone und Fairphone: Die Firma Shift hat hier transparent gemacht, inwiefern sie ihre Lieferketten nachvollziehen kann, wo sie ihre Rohstoffe herbekommt und wo es noch Unklarheiten gibt. Auch Fairphone legt ähnliche Infos offen.

Umwelt: Auf netzpolitik.org gibt es einen Greenpeace Bericht darüber, welcher Hersteller Smartphones am ökologischsten herstellt. Bei Abenteuer Regenwald wird kinderleicht erklärt, welche Rohstoffe, die für Smartphones benutzt werden, besonders für die Umwelt schädlich sind. Die Berliner BewegungBits und Bäume, verbindet Umwelt und Nachhaltigkeit mit Digitalisierung. 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s